Jürgen Frahm - TheaterfotografHome/Startseite
J ü r g e n   F r a h m
Home/Startseite
__________________________________________________________________________________________________________________
T h e a t e r  -  F o t o g r a f
Tänzerin
HOME

PRESSE

 

Südwestdeutsche Zeitung                                                30. Oktober 2006

Jürgen Frahm: hoch gelobter Theatermanager und glücklicher Künstler

Die Lust am Leben beflügelt den Schöngeist immer noch

Von Wieland Schmid

…“Seine feurigen Momentaufnahmen und Bewegungsstudien von Schauspielern und Tänzern sind freilich nicht nur in Stuttgart bekannt und geehrt.
… Wenn es ihm möglich wäre, würde er sicherlich rund um die Uhr auf den Bühnen der Welt herumschnüffeln und unablässig schöne Fotos von interessanten Menschen machen. „Es reicht mir nie“ gesteht der Vielbeschäftigte fröhlich. „Ich habe einfach immer noch eine phänomenale Neugierde auf alles.“
… Ich liebe Fotografie, bei der man die Luft anhält“, schwärmt Jürgen Frahm von der Arbeit mit der Kamera, die für ihn nach wie vor „wahnsinnig aufregend“ ist.

 

Ausstellung „Kraft und Zärtlichkeit“

Heilbronner Stimme  Kultur Regional                                 2. Januar 2008

Im beglückenden Reich der Schwerelosigkeit

Von Ulrike Maushake

… Dem Betrachter vermittelt sich die Obsession des Fotografen für die Schönheit des menschlichen Körpers. Aber seine Bilder sind keine seelenlosen Darstellungen glatter Äußerlichkeit. Jürgen Frahms Fotografenblick dringt unter die Haut. „Ich will, dass die Menschen loslassen“, sagt er. Der Moment starker Affektionen ist der Moment, da er auf den Auslöser seiner Kamera drückt.
… Das sind die Komponenten beglückender Schwerelosigkeit, von der Frahms Fotos Auskunft geben, in überaus ästhetischer und berührender Weise.

Ausstellung „Magisches Blau“

Heilbronner Stimme                                                  15. Februar 2007

Von Michaela Adick

… Jürgen Frahm, der sich in den letzten Jahren der Unterwasserfotografie verschrieben hat, hat sich mit einem Bleigurt beschwert, mitsamt seiner Fotoausrüstung ins Hallenbecken begeben und sich mit dem Faktor Magie auseinander gesetzt. Wieso ist die Farbe blau so emotional besetzt?
… das Element Wasser scheint die körperliche Schwere aufzulösen . Die Mädchen schweben, werden zu Statuen, zu Kunstfiguren, zu einer Art Abstraktum, während die Fotoarbeiten selbst durch die Reflexe des Lichts eine grafische Struktur bekommen. Hunderte von Bildern sind so entstanden, bei Tageslicht wie bei Neonlicht.
Die Tänzerinnen der Tokyo Dance Company waren von der Schwerelosigkeit so angetan, dass sie zurück in Japan, in den Windkanal gegangen sind. Nicht nur das „lustbetonte Körpergefühl“, so Frahm, dass sie bei diesen Aufnahmen kennen gelernt hatten, hätten sie dann stimuliert. Sogar einige Choreografien seien dabei entstanden.

 

Jürgen Frahm ist Mitglied im Kunstverein Heilbronn, "Träger des Bundesverdienstkreuz" und hatte über 90 Einzelausstellungen/Filme, davon über 20 im Ausland, in Museen, Galerien und Kulturinstituten, z. B. in Amerika, Afrika, Russland (Eremitage in St. Petersburg), Kanada, China, Polen, Australien u. a.

Ankäufe:
Regierungspräsidium Stuttgart und Städtische Museen Heilbronn